Starke Betriebe und eine gut funktionierende Wirtschaft sind die Basis für eine Gemeinde. Ried im Traunkreis hat beides. Ich möchte Ihnen unsere Betriebe vorstellen.


'TNT Innight' feiert (29.11.2008):

TNT innight beschäftigt ca. 40 Mitarbeiter, davon 14 in unserer Gemeinde.
Am 28. Oktober 1998 wurde in Ried im Traunkreis feierlich die Niederlassung der TNT (damals NET) eröffnet.
TNT Innight Austria ist das Nachtexpress-Netzwerk von TNT für zeitkritische Zustellungen in der Nacht.
Das Besondere: Die Sendungen werden am späten Nachmittag abgeholt und noch in der gleichen Nacht geliefert. Sie stehen somit sofort am frühen Morgen für die weitere Nutzung zur Verfügung.
Die Sendungen werden an individuell vereinbarte Orte zugestellt. Das kann z. B. der Kofferraum eines Servicetechnikers sein oder der gesicherte Lagerbereich eines lokalen Ersatzteilzentrums, zu denen die Mitarbeiter von TNT Innight Zugang erhalten.
Heute nach 10 Jahren konnte der Eigentümer, verteten durch den Geschäftsführer Mag. Thomas Bauer, auf erfolgreiche Jahre in Ried zurückblicken.
Die TNT hat neben ihrem Hauptsitz in Wien nur unsere Gemeinde als Standort

neben mir Christian und Anita Haim, Mag. Bauer, Pater Albert Dückelmann und Ernst Minichmair (M-Oil)

LR Stockinger bei Fa. 'Cona' (11.11.2008):

Die Firma 'Cona' beschäftigt sich mit der Entwicklung von Solaranlagen.
Ausgangspunkt war die Trocknung von Holz im mittelamerikanischen Gebiet.
Inzwischen werden die Solaranlagen in Mittelamerika auch für die Trocknung von Kaffee, Früchten und Heilkräutern verwendet. In unseren Breiten eignen sich die Solaranlagen ausgezeichnet für die Troccknung von Hackschnitzeln!
Seinen hohen Wirkungsgrad verdankt der Kollektor der besonderen Ausformung des Absorbers. Für jeden Quardratmeter Einstrahlungsfläche arbeiten im Hintergrund fünf Quardratmeter Tauscherfläche, die die Wärme besonders effizient auf die Luft übertragen.
Bereits mehr als 60 verschiedene Produkte in 7 verschiedenen Ländern werden mit Solartrocknern von Cona getrocknet.
Die Anlagengrößen sind sehr variabel. Es wird in Modulbauweise gearbeitet. Bisher wurden Anlagen in den Größen zwischen 2 und 200 Quadratmeter Solarfläche realisiert.


Fa. Waldhuber (26.09.2008):

Im Jahr 2000 hat sich Matin Waldhuber nach erfolgreicheer Absolvierung der Hafnerberufsschule und Meister- und Unternehmensprüfung selbständig gemacht und einen Hafnereibetrieb in Wartberg/Krems gegründet.
Im letzten halben Jahr hat er großteils in Eigenregie die Räumlichkeiten des ehemaligen Autohauses Spatt in Voitsdorf adaptiert und heute einen tollen Schauraum mit zahlreichen wunderschönen Kachelöfen eröffnet.
Hr. Waldhuber beschäftigt einen Mitarbeiter sowie einen Lehrling und hat sich auf individuelle Ofenlösungen spezielisiert.
Ich wünsche Matin Waldhuber viel Erfolg in unserer Gemeinde!

Martin Waldhuber mit Gattin vor einem wünderschönen Kachelofen

O-Metall in Ried im Traunkreis (26.06.2008):

Die Firma O-Metall hat ihren Hauptsitz in Luxemburg und produziert Trapezbleche und isolierte Trapezbleche für Dächer und Wände. So wurde die neu errichtete Fa. Solution in Sattledt mit isolierten Trapezblechen errichtet.
Die Firma beschäftigt insgesamt ca. 100 Mitarbeiter, die Produktion der Bleche erfolgt in Luemburg und Belgien. Ca. 90 % der Fabrikation geht an Fachbetriebe(Dachdecker und Spengler).
In Ried ist der Vertrieb für Österreich mit Daniela und Erich Aspetzberger angesiedelt.

Erich und Daniela Aspetzberger

'Steiner Blechtechnik' in Voitsdorf (11.03.2008):

Gegründet wurde die Firma Johann Steiner im Jahr als Schlosserei in Kematen an der Krems. 2001 wurde die Firma Eucalora mit Sitz in Voitsdorf zusammen mit 22 Mitarbeitern übernommen und die 'Steiner Blechbearbeitung GmbH. gegründet. Der Mitarbeiterstand blieb seitdem in etwa gleich.
Die Firma beschäftigt sich mit der Anfertigung von Blechen für die Industrie. Großabnehmer ist unter anderem die Firma Palfinger.
Wichtig ist den Fimeninhabern Ernestine und Johann Steiner neben dem guten Arbeitsklima eine gute Ausbildung- und Weiterbildung der Mitarbeiter und die Aufnahme und Ausbildung von Lehrlingen.


Tischlereibetrieb Andreas Mayrhofer (30.10.2007):

Andreas Mayhrofer hat die Tischlerei vor ca. 10 Jahren von Helmut Felbermayr übernommen.
Bis zum vorjährigen Herbst hat ihn sein Bruder Horst, der inzwischen das Spargeschäft in Ried übernommen hat, untersützt. Seit diesem Termin managt Andreas den Betrieb alleine: Kundenbesuche, Planung, Angebot, Auftragsannahme, Produktion, Auslieferung, Montage, Abrechnung sind das tägliche Brot. Hier kann man wirklich sagen: Der Kunde wird vom Chef persönlich betreut.
Der Kundenstock kommt hauptsächlich vom privaten Bereich, die Angebotspalette umfaßt den ganzen vielfältigen Tischlereibereich.
Ich wünsche Andreas auch weiterhin viel Erfolg!


Fa. Kammerhuber (02.10.2007):

Die Firma Kammerhuber wurde im Jahr 1980 von Friedrich Kammerhuber übernommen und ist ein reiner Familienbetrieb.
Die Landmaschinen- und Kfz-Reparaturwerkstätte, in der der Chef noch selbst Hand anlegt, hat sich auf Handel, Reparatur von Gartengeräten, KFZ und Maschinen aller Art: z.B. Rasentraktoren, Rasenmäher, Rasentrimmer, Schneefräsen, Vertikutierer und vieles mehr spezialisiert.
Der Betrieb ist eine "Freie KFZ Werkstätte" und führt fast alle Marken.
Auch Land- und Gartenmaschinen werden repariert und das Service durchgeführt: z.B. Kettenschleifen bei Motorsägen


Fa. DATA-TEC (02.10.2007):

Die Frima "DATA-TEC" hat seit Mitte des heurigen Jahres den Firmensitz in unserer Gemeinde an der B138.
Firmenchef Gerhard Holzmayr informierte uns über das Angebot der Firma, das "alles" was mit EDV zu tun hat umfasst:
Das Hauptaugenmerk liegt auf der Planung, Realisierung, Implementierung und Betreuung von Netzwerken, der Planung sowie der Installation und Betreuung aller Microsoft® Server.
Ebenso gehören Schulungen für Microsoft® Betriebs- und Anwendersoftware und Hard- und Software-Updates zu den Hauptgebieten der Firma "DATA-TEC".


GTech Automationstechnik erwirbt AMRO-LIegenschaft (01.06.2007):

Über ein Jahr ist sind die Objekte der "AMRO" leer gestanden.
Nunmehr hat die "GTech Automationstechnik GmbH" aus dem TIZ Schlierbach die Liegenschaft erworben.
Die Firma GTech wurde von dem Geschäftsführenden Gesellschafter Josef Gebeshuber vor 10 Jahren gegründet. Derzeit arbeiten ca.40 Mitarbeiter bei der Firma.
GTech beschäftigt sich mit Automatisierungstechnik in Verbindung mit Informationstechnik (IT). Das Leistungsspektrum umfasst unter anderem das Planen und Anfertigen von halb- oder vollautomatischen Montageanlagen, Prüf- und Messmaschinen zur Prozessüberwachung, Automatisierung von Industrieanlagen mit flexiblen Robotiksystemen und vieles mehr.
Zu den Kunden zählen u.a. Magna, KTM, Greiner MIBA etc.
Laut Auskunft von Josef Gebeshuber plant die Firma GTech Mitte des Jahres nach Ried zu übersiedeln.
Ich wünsche Hr. Gebeshuber und seinem Team viel Erfolg mit dem neuen Standort!

Industrieelektronik Pölz (08.05.2007):

Die Firma Industrieelektronik Pölz liegt direkt an der B138 am Ortsanfang von Großendorf Richtung Kirchdorf und beschäftigt sich vor allem mit der Entwicklung und dem Vertrieb von Feuerwehrprodukten.
Wie uns Firmenchef Herbert Pölz mitteilte, werden die Produkte großteils im eigenen Haus von ihm entwickelt und zur Serienreife gebracht, wobei die Zulieferer fast ausschließlich aus Oberösterreich kommen.
Das neueste Protukt ist eine personengeführte Atemschutzträgerüberwachung, die sog. "Spidy® CheckBox 5 + 1", für max. 6 Atemschutztrupps.
Ebenso hat die Firma "Pölz Industrieelektronik" Ladetechnik, Atemschutzüberwachung, Löschbehelfe, Hebekissen und vieles mehr im Programm.
Die Exportquote beträgt an die 80 %, die meisten Geräte werden nach Deutschland geliefert. Über 3.000 Feuerwehren zählen zu seinem Kundenkreis.

von links: Firmenchef Herbert Pölz, Siegfried Pramhas und ich

Tischlerei Ing. Werner Mistlberger (14.04.2007):

Die Tischlerei Ing. Werner Mistlberger ist ein Technisches Büro für Innenarchitektur und natürlich eine Tischlerei.
Die alteingesessene Rieder Firma beschäftigt 7 Mitarbeiter, 2 davon sind Lehrlinge im letzten Lehrjahr.
Derzeit werden von der Firma interessierte junge Leute gesucht, die den Beruf des Tischlers erlernen wollen.
Beim "Tag der offenen Tür" am 14. April wurde den zahlreichen Besuchern die breite Palette des Unternehmens, sowie alle Schritte von der Idee, Planung bis zur Umsetzung von Innenarchitektur gezeigt.


(27.03.2007):

Heute besuchte ich mit Siegfried Pramhas die Firma Happy-Pool.
"Happy-Pool" ´produziert seit dem Jahr 1969 in Großendorf Schwimmbecken von höchster Qualität.
Als 2. Standbein wird die Produktion von Saunen vorgenommen.
Derzeit beschäftigt die Firma ca. 40 Mitarbeiter und arbeitet vorwiegend für Österreich und Deutschland.
Die Auftragslage ist zufriedenstellend, das größte Problem für Happy-Pool sind derzeit die fehlenden Arbeitskräfte.

links: Reinhard Wurth, rechts: Siegfried Pramhas

Besuch Fa Speedmaster (20.03.2007):

Die Firma "Speedmaster" wurde im Jahr 2000 von Hr. Walter Schweiger gegründet und beschäftigt sich mit Möbelteileproduktion. Diese Teile werden in spätestens 48 Stunden nach Bestellungseingang für Tischler produziert.
Die Firma bechäftigt derzeit ca. 90 Mitarbeiter, wobei 70 ihren Arbeitsplatz in unserer Gemeinde haben.
Insgesamt hat die Firma Speedmaster über 3.000 Kunden, die regelmäßig ordern.

Im Gespräch mit Firmengründer Walter Schweiger

GEWA Blechtechnik (20.03.2007):

Beim Besuch der GEWA Blechtechnik beeindruckte uns vor allem die maschinelle Ausstattung, die eine für heutige Zeit notwendige Prözisionsarbeit ermöglicht.
Die Firma GEWA war österreichweit der erste Lohnfertigungsbetrieb in der Blechbearbeitung. Firmeninhaber Walter Zwicklhuber führte uns durch den Betrieb und wir konnten "life" miterleben wie z.B Sägebläter mit einem Lichtstrahl zugeschnitten werden.
Die Firma wurde 1990 gegründet und beschäftigt derzeit 35 Mitarbeiter.


Neues Hotel in Ried (20.03.2007):

Das neue Hotel in unserer Gemeinde wird den Namen "UOMO" erhalten. Es hat insgesamt 88 Betten und u.a. 2 Seminarräume. Die Eröffnung ist für 4. Mai 2007 vorgesehen.
Einer der Betreiber, Bmst. Ing. Josef Ettinger, stellte uns das Konzept für dieses Hotel vor, das sich von herkömmlichen Hotels stark unterscheidet und eine interessante Alternative bzw. Ergänzung darstellt.

v.l. Walter Zwicklhuber, Ing. Josef Ettinger, mich und Mag. Strugl kennen ja alle

Firma Ing. Jürgen Spatt (06.03.2007):

Die Firma Spatt wurde im Jahr 1964 von Hermann Spatt, dem Vater des heutigen Firmenbesitzers, Ing. Jürgen Spatt, gegründet.
1971 enschloss sich Hermann Spatt, die Automarke TOYOTA im Bezirks Kirchdorf zu vertreten.
Im Jahr 2001 übernahm Jürgen den Betrieb.
Die Firma Spatt ist der einzige Toyota-Händler im Bezirk Kirchdorf und beschäftigt derzeit 5 Mitarbeiter.
Groß geschrieben bei Herrn Ing. Spatt wird die persönliche Betreuung der Kunden und die individuelle Beratung.
Toyota-Spatt liegt in der Ortschaft Voitsdorf direkt an der B138 und ist ca. 500 m entfernt von der Autobahnabfahrt Ried leicht zu erreichen.


SPAR-Markt in Ried im Traunkreis (20.02.2007):

Genau 27 Jahre hat Ernst Öhlinger erfolgreich den SPAR-Markt in Ried im Traunkreis geführt.
Mit 1.3. geht er in den wohlverdienten Ruhestand und übergibt den Nahversorgungsbetrieb an Renate und Horst Mayrhofer.
Ich wünsche der Familie Mayrhofer einen guten Start und viel Erfolg!

links: Fam. Öhlinger, rechts: Fam Mayrhofer

Besuch Fa. Kanol in Großendorf (06.02.2007):

Die Firma "Kanol" ist der größte Arbeitgeber von Ried im Traunkreis. Die Firma beschäftigt, derzeit ca. 90 Mitarbeiter bei einem Umsatz von € 17 Mio.
Die Kanol GmbH & Co KG beschäftigt sich mit der Entwicklung und Produktion von Aerosolen und Flüssigwaren im Bereich der Kosmetik, Haushalt, Technik und Industrie.
Die Geshäftsführer Hr. Mag. Wimmer und Hr. Mag. Fraundorfer schilderten uns die aktuelle Situation der Firma, die sich gerade am Ende eines Umstrukturierungsprozesses im Produktionsbereich befindet. Als größtes österreichisches Unternehmen in diesem Bereich ist es immer wichtig, sich den Trends am Markt zu stellen und rasch zu reagieren.
Als nächstes ist die Produktion von umweltschonenden Hochleistungsreinigern geplant.

von links: Hr. Pramhas (WKO), Mag. Fraundorfer, Mag. Wimmer

Steiner Kuststofftechnik (14.11.2006):

Heute waren wir zu Gast bei der Fima Siegfried Steiner Kunststofftechnik in Großendorf.
Die Firma "Steiner" gibt es seit 1989 in Großendorf und wie der Name schon sagt beschäftigt sie sich mit der Verarbeitung von Kunststoffen und zwar mit glasfaserverstärkten Kunststoffen in den Bereichen Abdeckungen für Kläranlagen und Industrielle Abwasser, Kleinserienfertigung und KFZ-Teile, Fassadengestaltung & Bühnendekoration und Komponenten für den Industrieanlagenbau.
Firmenchef Siegfried Steiner zeigte uns die interessante Produktionsart. Die Firma beschäftigt derzeit ca. 30 Mitarbeiter.

Rechts Firmenchef Siegfried Steiner

Fa. Hartl (23.08.2006):

Die Firma Hartl wurde 1953 von Herrn Rudolf Hartl, dem Vater der jeztigen Eigentümer als Dachdeckerei gegründet. Im Jhar 1989 haben Walter und Harald Hartl den Berieb übernommen.
Die Firma hat sich inziwschen zu einem Spitzenbetrieb in der Region im Bereich Dachdeckerei, Spenglerei und Zimmerei entwickelt und beschäftigt derzeit ca 30 Mitarbeiter.
Aber nicht nur als Dachdecker- und Spenglerbetrieb sondern auch bei Fassadenverkleidungen, hervorragenden Isolierungen oder sogar beim Anlegen von kleinen Teichen ist die Firma Hartl der Spezialist.

Harald Hartl, ich, Siegfried Pramkas (WK Kirchdorf)

FIRMENBESUCH LANDGOLD (11.04.2006):

Siegfried Pramhas, Geschäftsstellenleiter der Wirtschaftskammer Kirchdorf und ich besuchten die Firma "Landgold", die in Ried im Traunkreis ihren Sitz hat.
"Landgold" beschäftigt sich mit dem Handel von Eiern und Eiprodukten. Mit ungefähr 15 Mitarbeitern werden jährlich ca. 80 Millionen Eier gehandelt, davon sind ca. 8 Millionen Ostereier. Laut Auskunft des Firmenvertreters, Franz Bindl, beträgt der Exportanteil ca. 15 %, die Tendenz ist stark steigend. Hauptexportländer sind Italien, Ungarn, Slowenien, Kroatien, in Kürze soll auch nach Tschechien geliefert werden. Die Hauptabnehmer in Österreich sind SPAR und Pfeiffer.
Die Spezialitäten an Eiprodukten sind das Frühstücksrührei, gekochte, geschälte Eier, Wachteleier, gefärbte Wachteleier und bald gibt es das Kräuterei.


BESUCH BEI DER FIRMA OBERNDORFER (14.03.2006):

Gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Wirtschaftskammer Kirchdorf, Herrn Siegfried Pramhas, besuchte ich heute die Firma Oberndorfer.
Die Firma Oberndorfer Fleisch hat derzeit 36 Mitarbeiter und ist eines der größten Unternehmen in unserer Gemeinde. Die Firma beschäftigt sich mit der Schlachtung und Zerlegung von Schweinen. Nach einer Information des Geschäftsführers, Franz Oberndorfer, hat sich der Umfang der Firma in den letzten 8 Jahren, sowohl was die Mitarbeiter, als auch die Produktion betrifft, verdoppelt.
In den letzten Jahren wurde der Zerlegungsgrad der Produkte auf 95 % gesteigert, d.h. gegenüber früher wird fast ausschließlich portionsbezogene Ware geliefert. Der Exportanteil liegt bei ca. 35 %.
Nähere Infos auf der Homepage:Oberndorfer-Fleisch

Im Bild links GF Franz Oberndorfer, rechts Siegfried Pramhas